Aktuelles für Bahnbeamte: Pilotprojekt zur Psychischen Gefährdungsbeurteilung; 02/2014

Pilotprojekt zur Psychischen Gefährdungsbeurteilung

Psychische Erkrankungen nehmen immer mehr zu. Auch der Arbeitgeber Bahn verzeichnet eine entsprechende Entwicklung. So hat sich der Anteil der Arbeitsunfähigkeitstage durch psychische Erkrankungen in den letzten 15 Jahren fast verdoppelt. Angesichts dieses Anstiegs hatten die EVG und der Konzernbetriebsrat im vergangenen Jahr ein Pilotprojekt zur Durchführung psychischer Gefährdungsbeurteilungen am Arbeitsplatz angeregt. Grundlage dafür war eine Handlungshilfe vom Verband Deutscher Verkehrsbetriebe (VDV). Ziel des VDV-Verfahrens ist es, den Verantwortlichen die entsprechende Handlungssicherheit zu geben, um besondere Belastungen zu erkennen und geeignete Maßnahmen abzuleiten. Zwar liegt die Verantwortung für die Gefährdungsbeurteilung beim Arbeitgeber, wichtiger Baustein des VDV-Verfahrens ist jedoch der gemeinsame Konsens zwischen Interessenvertretern, Sicherheitsfachkräften und Betriebsärzten in der Bewertung und Maßnahmenableitung. Seit August 2013 sind nun fünf Unternehmensbereiche der Bahn – DB Fernverkehr AG, DB Schenker Rail, DB Netz AG, DB Systel und DB Station & Service – in einem Projekt involviert. Die EVG teilt jetzt mit, diese hätten die Handlungshilfe vor Ort angewendet und seien mit dieser zu einem überwiegend positiven Abschluss gekommen. Die stellvertretende EVG-Vorsitzende Regina Rusch-Ziemba begrüßt das Projekt ausdrücklich: „Psychische Belastungen gehen uns alle an und es kann jeden von uns treffen. Wir nehmen positiv zur Kenntnis, dass sich nun auch die Arbeitgeber mit psychischer Belastung entsprechend befassen. Die EVG hat das Jahr 2014 zum Jahr der Gesundheit ausgerufen. Unsere Gewerkschaft wird sich weiterhin aktiv dafür einsetzen, Arbeitsbedingungen zu schaffen, die die Menschen nicht krank werden lassen.“

» Der Anteil der Arbeitsunfähigkeitstage durch psychische Erkrankungen hat sich in den letzten 15 Jahren fast verdoppelt «

Quelle: Beamten-Magazin 02/2014

Zur Übersicht über alle Meldungen für Bahnbeamte


PDF-SERVICE "Beamte/Öffentlicher Dienst": Für nur 15 Euro im Jahr
können Sie mehr als zehn Bücher zum Beamtenrecht herunterladen, lesen oder ausdrucken. Wir bieten weitere  Dokumente zum Beamtenrecht (u.a. Besoldung, Beihilfe, Beamtenversorgung). Wir recherchieren für Sie im Netz und haben ausgewählte Links, z.B. Nebenjob, Musterformular für den Teilzeitantrag, Antrag auf Beihilfeabschlag, Abschlag auf Reisekosten >>>hier zur Anmeldung

mehr zu: Aktuelles für Bahnbeamte
Startseite | Kontakt | Impressum
www.bahnbeamte.de © 2020