Aktuelles für Bahnbeamte: Erfolg für TRANSNET: Beamtete Lokführer gleichstellt; 10/2010

Erfolg für TRANSNET:
Beamtete Lokführer gleichstellt

Wenn Tarifbeschäftigte nach traumatisierenden Erlebnissen krank werden, werden ihnen die variablen Entgeltbestandteile weitergezahlt. Diese Regelung gilt jetzt auch – durch intensive Verhandlungen der TRANSNET mit der Deutsche Bahn AG und dem Bundeseisenbahnvermögen – für verbeamtete Lokführerinnen und Lokführer. Die Regelung gilt rückwirkend ab dem 1. Januar 2010 und umfasst z. B. Zulagen wie Sonn-, Feiertags-, Schicht- und Nachtdienstzulagen. Sie werden bis zu sechs Wochen bei solchen als Dienstunfall anzuzeigenden Vorfällen in voller Höhe weitergezahlt.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2010

Zur Übersicht über alle Meldungen für Bahnbeamte


PDF-SERVICE "Beamte/Öffentlicher Dienst": Für nur 15 Euro im Jahr
können Sie mehr als zehn Bücher zum Beamtenrecht herunterladen, lesen oder ausdrucken. Wir bieten weitere  Dokumente zum Beamtenrecht (u.a. Besoldung, Beihilfe, Beamtenversorgung). Wir recherchieren für Sie im Netz und haben ausgewählte Links, z.B. Nebenjob, Musterformular für den Teilzeitantrag, Antrag auf Beihilfeabschlag, Abschlag auf Reisekosten >>>hier zur Anmeldung

mehr zu: Aktuelles für Bahnbeamte
Startseite | Kontakt | Impressum
www.bahnbeamte.de © 2020