Aktuelles für Bahnbeamte: Behörden arbeiten mit hoher Effizienz; 12/2007

Behörden arbeiten mit hoher Effizienz

Die Zukunft des Bundeseisenbahnvermögens (BEV) und des Eisenbahnbundesamtes (EBA) standen im Mittelpunkt, der diesjährigen Personalrätekonferenz.

Michael Harting, Abteilungsleiter im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, befasste sich mit der geplanten Zusammenlegung der Behörden. Im Ministerium werde derzeit ein Konzept erarbeitet. Dabei sei eine Vielzahl rechtlicher und organisatorischer Fragen zu klären.

Armin Keppel, Präsident von BEV und EBA, verwahrte sich gegen Behauptungen, „andere Behörden könnten irgendetwas besser erledigen“ als BEV oder EBA. „Das ist eine Aussage, die noch nie wirklich konkret belegt werden konnte“, so Keppel. In beiden Behörden werde mit „einer hohen Effizienz“ gearbeitet. TRANSNET-Vorstandsmitglied Karl-Heinz Zimmermann gab seiner Hoffnung Ausdruck, „dass die beiden Behörden, die einst aus einer gemeinsamen Tradition hervorgegangen sind und bei der Bahnreform getrennt wurden, wieder zu einer vereinten Zukunft zurückfinden werden.“

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 12/2007

Zur Übersicht über alle Meldungen für Bahnbeamte


PDF-SERVICE "Beamte/Öffentlicher Dienst": Für nur 15 Euro im Jahr
können Sie mehr als zehn Bücher zum Beamtenrecht herunterladen, lesen oder ausdrucken. Wir bieten weitere  Dokumente zum Beamtenrecht (u.a. Besoldung, Beihilfe, Beamtenversorgung). Wir recherchieren für Sie im Netz und haben ausgewählte Links, z.B. Nebenjob, Musterformular für den Teilzeitantrag, Antrag auf Beihilfeabschlag, Abschlag auf Reisekosten >>>hier zur Anmeldung

mehr zu: Aktuelles für Bahnbeamte
Startseite | Kontakt | Impressum
www.bahnbeamte.de © 2020